trias

 
 

Planungsgruppe

 
 
 

Baumkontrolle/ Baumkataster

Baumkataster dienen der vollständigen Erfassung eines Baumbestandes zur Unterstützung bei der Vergabe von Pflegeaufträgen sowie der Baumkontrolle zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit gegenüber Dritten.

Unerlässlich ist das Kataster für die gerichtsfeste Dokumentation des Umgangs mit den Bäumen im Falle eines Unglücks.

Die Verwendung der sehr umfangreichen Katasterdaten kann dem Baumeigentümer als Grundlage für die vorausschauende Planung des Baumbestandes und die Abschätzung der Folgekosten dienen und wird damit z. B. durch eine Gemeinde als qualifiziertes Planungsinstrument genutzt.

Die Erfassung und Kontrolle erfolgt je nach vorliegender Software mittels eines Handhelds (PDA) oder Tablet-PCs gemäß der Baumkontrollrichtlinie der FLL.

Erfasst werden sämtliche Daten, die für die spätere Bewertung sowie Auftragsvergabe nötig sind. Dazu gehören vor allem Grunddaten wie Standort, Baumart, Höhe und Stammumfang der Bäume.

Bei der anschließenden Regelkontrolle werden der Zustand, die Schäden und deren Auswirkung auf die Verkehrssicherheit sowie die zukünftige Entwicklung der Bäume ermittelt. Falls nötig werden notwendige Sicherungs- und Pflegemaßnahmen gemäß ZTV Baumpflege (FLL) festgelegt. Sind Schadsymptome nicht hinreichend zu klären, müssen weitergehende Untersuchungen erfolgen. Des Weiteren wird das Intervall zukünftiger Kontrollen festgelegt.

Im Baumkataster wird die Historie der in der Vergangenheit durchgeführten Kontrollen bzw. der angewiesenen und durchgeführten Pflegemaßnahmen dauerhaft erkennbar, was im Falle einer rechtlichen Auseinandersetzung von besonderer Bedeutung ist.


Referenzen

Baumkontrolle/ Baumkataster (AUSZUG)

  • Stadt Oranienburg: Regelkontrolle nach FLL
  • Stadt Strausberg: Erarbeitung eines Baumkatasters (Erstdatenerfassung), Regelkontrolle nach FLL
  • Stadt Burg: Baumdatenerfassung und -kontrolle sowie gutachterliche Betreuung zum Gehölz- und Artenschutz im Rahmen der Vorbereitung der Landesgartenschau Burg 2018
  • Bayer Pharma AG, Berlin: Erarbeitung eines Baumkatasters (Erstdatenerfassung)
  • Glienicke Nordbahn: Einmessung von 379 Straßenbäumen für das Kataster
  • Glienicke Nordbahn: Einmessung und Kartierung von Bäumen, Grundstück Sandkrug
  • Bezirk Kreuzberg in Berlin: Erarbeitung eines Baumkatasters (Erstdatenerfassung), Regelkontrolle nach FLL
  • Stadt Hohen Neuendorf: Erarbeitung eines Baumkatasters (Erstdatenerfassung), Regelkontrolle nach FLL
  • Stadt Zehdenick: Erarbeitung eines Baumkatasters (Erstdatenerfassung), Regelkontrolle nach FLL
  • Schloßpark Rheinsberg: Erfassung von Grunddaten
  • Stadt Nauen: Erarbeitung eines Baumkatasters (Erstdatenerfassung), Regelkontrolle nach FLL
  • Stadt Remagen (in Kooperation mit VermDok GmbH): Erarbeitung eines Baumkatasters (Erstdatenerfassung), Regelkontrolle nach FLL
  • Landkreis Oberhavel: Baumkontrolle auf verschiedenen Liegenschaften (Schulen, Freizeiteinrichtungen)
  • Amt Odervorland: Erarbeitung eines Baumkatasters (Erstdatenerfassung), Regelkontrolle nach FLL
  • Gemeinde Wandlitz: Erarbeitung eines Baumkatasters (Erstdatenerfassung), Regelkontrolle nach FLL
  • Gemeinde Birkenwerder: Erarbeitung eines Baumkatasters (Erstdatenerfassung), Regelkontrolle nach FLL
  • Stadt Liebenwalde: Erarbeitung eines Baumkatasters (Erstdatenerfassung), Regelkontrolle nach FLL
  • Bezirk Pankow (in Kooperation mit VermDok GmbH): Erarbeitung eines Baumkatasters (Erstdatenerfassung), Regelkontrolle nach FLL
  • Gemeinde Ahrensfelde: Erarbeitung eines Baumkatasters (Erstdatenerfassung), Regelkontrolle nach FLL
  • Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg (in Kooperation mit VermDok GmbH): Erarbeitung eines Baumkatasters (Erstdatenerfassung), Regelkontrolle nach FLL
  • Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf: Erarbeitung eines Baumkatasters (Erstdatenerfassung), Regelkontrolle nach FLL